Gedanken eines Lesezeichens #01

Da also bin ich nun, eines unter vielen und doch der Meinung, etwas besonderes zu sein. Nicht nur, weil ich eine lange Reise aus Vietnam nach Deutschland hinter mir habe, sondern auch weil ich denke, als Geschenk für einen Literaturverliebten für viel Freude gesorgt zu haben. Jedenfalls legt der besagte mich, seitdem ich auf der Leipziger Buchmesse überreicht wurde, nicht mehr aus der Hand, oder besser gesagt, mich in jedes Buch, dass er liest. Manchmal streicht er auch sanft über das seidige Papier, welches die Konturen einer Frau darstellt. Ich vermute, in dem Moment denkt er besonders an diesen Herzmensch, da er dieses Wort manchmal dabei leise ausspricht, aber offenbar verbindet er mit mir auch schöne Erinnerungen an die Buchmesse, denn immer wieder habe ich auch Worte wie „Nachmesseloch“, „wundervolle Zeit“ und „wundervolle Menschen“ aufschnappen können. Und jedes mal werden dabei seine Augen ganz glänzend und er wirkt sehr glücklich. Tja, ich kann solche Gefühlsregungen ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, glaube aber, mit diesem Leser wird mir das auch zukünftig nicht erspart bleiben.

Damit bin ich auch schon bei dem Grund, warum ich Euch hier überhaupt schreibe und das Heilige Schweigen der Lesezeichen breche…dieser Typ ist mir manchmal echt ein Rätsel und regt mich auch immer wieder auf! Dafür muss ich mir hier einfach Luft zu verschaffen…etwas, das für Lesezeichen an dem für sie bestimmten Ort ohnehin sehr knapp ist!

Das Drama hat schon kurz nach der Übergabe in Leipzig begonnen. Eingepackt in einer luftdichten Zellophanhülle (soviel schon da zu meinen Luftverhältnissen) wurde ich zwar freudig betrachtet, dann aber doch eher unsanft in die Umhängetasche gedrückt…übrigens immer noch in besagter Hülle! Die Gesellschaft in diesem Bereich der Tasche war eher zweifelhaft: Eine angebrochene Packung Taschentücher, Verpackungsmüll von nicht näher bestimmbaren Schokoriegeln eines Herstellers, der eine lila Kuh als Erkennungszeichen hat und ein Zusatzakku mit dazugehörigem Kabel, welches sich immer wieder wir eine Schlange um mich gewunden hat…wie war das mit der Luft?!

Diesen Zusatzakku hat der Typ aber auch echt nötig, da er ständig und für mich nicht nachvollziehbar mit seinem Smartphone Fotos gemacht hat…übrigens auch von einem seiner Schokoriegel! Ist sowas normal?! Nur wovon hat er kein Foto gemacht? Von seinem ach so wichtigem Lesezeichen! Jetzt fragt ihr Euch sicher, wie dann dieses Bild von mir hier in diesen Bericht kommt. Tja, die Zeit in dieser Messetasche war lang und immer wieder hat zum aufladen auch das Smartphone mal reingeschaut und bei diesen Gelegenheiten haben wir uns etwas angefreundet. Ich kann Euch eines sagen, gegen die Erlebnisse von ihm mit diesem Kerl ist mein Leben das Paradies! Aber dazu später vielleicht noch mal mehr.
Jedenfalls ist es gelungen, ohne Beteiligung dieses Chris (so nennt er sich zumindest, obwohl er eigentlich Christian heißt, aber vermutlich meint er, als Chris kommt er cooler rüber) ein Foto von mir zu machen.

20140404-213211.jpg

Na, ich bin doch wohl extrem schnuckelig, oder?! Jedenfalls bin ich im Vergleich zu den anderen Lesezeichen die hier bei Chris (pruuust) rumgeistern, eindeutig das anspruchsvollste! Ich komme mir hier vor wie im Tierpark mit diesen ganzen Eulen und Eseln, denen man auch noch das Ohr umknicken kann! Und dann drehst Du sie um und kannst ihnen was auf das Hinterteil schreiben! Na wenn das nicht erstrebenswert ist!

Ich merke, dass ich mich schon wieder dezent aufrege, daher will ich hier erstmal meine Kurzvorstellung beenden. Nur noch so viel…dieser Typ ist echt ziemlich abgedreht, denn der schläft mit seinen Büchern!! Ich sag Euch, sogar davon macht der Fotos!

Muss ich noch mehr dazu sagen?!

Auf jeden Fall!! Zumindest wenn ihr das möchtet! Also schreibt mir mal, was ihr davon haltet…ich habe noch ne Menge zu erzählen! 😉

Bis bald,
Euer Lesezeichen

Advertisements

12 Gedanken zu “Gedanken eines Lesezeichens #01

  1. Aha, solche Frauen magst du also 😛
    Heute ist wohl der Tag der amüsanten Blogposts. War sehr schön und erfrischend zu lesen, mehr davon und von deinen Fetischs, bitte, lieber Christian. Entschuldige. Poser-Chris 😀

    • Ja liebe Laura, da denkt man, die NSA ist das Problem, dabei ist es das eigene Lesezeichen! 😀 es nutzt jetzt wohl auch nichts mehr zu beteuern, dass diese Aussagen nicht der Wahrheit entsprechen 😛

    • Huhu liebe Fraencis! Ich werde zukünftig auch besser aufpassen und die Berichte einer Zensur unterziehen! 😀 so geht es ja nicht!

      Lieben Dank fürs reinschauen und liebe Grüße,
      Chris

      • Hallo Chris,

        ich glaube, das ist auch nötig! 😉 Meine Lesezeichen würden sicherlich meckern, da ich sie so sehr vernachlässige… dumdidum.

        Liebe Grüße,
        Fraencis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s