Auf der Planke – „Oh Schimmi“ von Teresa Präauer {Blitzlichtrezi}

Doch ich, ich werde nicht mitheulen, denn ich habe in der Küche die Tassen voller Liebe getrunken, den Esslöffel voll Geduld und den Teelöffel voller Großzügigkeit gegessen, mit einem Gläschen voll Nettigkeit gut nachgespült. Ich habe ein Viertel Lachen genommen, einen Krug voll Sorge. Und dann habe ich Willen mit Fröhlichkeit gemixt, und daher schmerzt mich nicht, was ich jetzt außerdem beobachte von meinen Tower aus.


Draußen liegt Schnee und ich kehre grad aus dem Dschungel zurück. Da hat mich dieses Buch nämlich hingeführt. Ein Dschungel aus einem Gefühlsmix, dem das obige Zitat entsprungen sein könnte.

Weiterlesen

Advertisements

News from the Deck – Special

Hej meine literarischen Freibeuter!
Lange bin ich untergetaucht und doch war ich nie richtig weg. Wer mein Treiben nicht nur hier über den Blog, sondern vor allem auf Instagram verfolgt weiß, dass ich nicht komplett verschwunden gewesen bin. Was allerdings fakt ist, dass meine Aktivitäten als Blogger nach der aufwühlenden und angespannten Phase als Bloggerpate für den Buchpreis der Leipziger Buchmesse nahezu komplett auf Eis gelegen haben. Diese Erfahrung möchte ich keinesfalls missen und ich würde mich auch sofort wieder zu dieser wunderbaren Aufgabe bereit erklären. Allerdings hat mich diese Erfahrung auch sehr viel ins Nachdenken gebracht über mich und meine Rolle als „Buchblogger“. Und mehr als einmal habe ich wirklich gedacht, ich lasse das ganze sein und ziehe mich komplett zurück…

Nahezu zeitgleich stand dann auch noch eine massive Veränderung in meinem Privatleben an, so dass eine Auszeit nicht nur nötig, sondern unumgänglich gewesen ist. Rückblickend muss ich sagen, dass dieser Schritt für mich richtig war, auch wenn darunter sowohl die lieb gewonnen Kontakte gelitten als auch meine schon traditionellen Besuche bei den Buchmessen ausfallen mussten.

Weiterlesen



Ahoi ihr Lieben!

Da ich noch nicht in der Lage bin, Euch meine Eindrücke von diesen großartigen und beeindruckenden Tagen auf der Leipziger Buchmesse in schriftlicher Form zu präsentieren, habe ich wieder einmal zur Kamera gegriffen, um „meine Messe“ auf einem Bild festzuhalten ❤️

Ein ganz dickes und aus tiefsten Herzen kommendes Dankeschön möchte ich aber jetzt schon an 

-meine Chaos-WG (Danke für das Kopfkino der nächsten Wochen) 

-Bini und Bella (Knuddel und Herzmomente)

-Sandy und Dani (noch mehr Herzmomente)

Simone und Ramona (weil wir uns schon so lange kennen und nun endlich getroffen haben! Schön war es) 

Steffi und Anka für die besten Kurzbegenungen die man auf einer Messe haben kann! 😉

-Vera und meine Bloggerpaten-Mitstreiter (für tolle Gespräche und dass ihr mich „geduldet“ habt 😉 )

-Selma und Kai von binooki (weil ihr die Besten seid! )

-Katharina vom DuMont Buchverlag (weil mehr Herz für Bücher und Blogger geht nimmer!)

-Dem Diogenes Verlag für ein tolles Bloggertreffen, das hoffentlich wiederholt wird!

-natürlich dem wunderbaren Team von LOVELYBOOKS – Bücher, Lesen, Rezensionen (weil…na Familie halt ❤️)

Karla ❤️ (weil es nun mal so ist)

Und natürlich all Euch wunderbaren Menschen, die ich noch getroffen habe! 

Lasst mir noch etwas Zeit…der Bericht kommt…aber der Messeblues hat mich noch zu fest in der Hand…

Schön Euch alle zu kennen! DANKE!

Euer Literaturpirat,

Chris 🙂

Kampf dem Messeblues LBM 15 – ein Dankeschön 

News from the Deck #04 – Bloggerpaten und Buchverlosung

Ahoi meine literarischen Freibeuter :-)

Unter vollen Segeln geht es immer mehr auf Kurs Richtung Leipziger Buchmesse. Turbulente Tage liegen hinter und vor allem vor mir, aber es ist „noch“ eine wohlige Anspannung. Ein wenig von der Anspannung ist ja schon weg durch das fertigstellen der Rezension meines Patenbuches …ein wirklich gutes Gefühl und ich freue mich total über die positiven Rückmeldungen dazu.
Inzwischen haben auch die 4 anderen Bloggerpaten aus der Kategorie Belletristik ihre Meinungen abgeliefert. Anlass für mich, nicht nur einen lieben Gruß hinüberzusenden, sondern auch ein kleines persönliches Fazit nach dem lesen der Rezensionen im Hinblick auf den möglichen Preisträger dieser Kategorie zu wagen. Eine endgültige Einschätzung wird es dann geben, wenn ich diese Bücher auch selber gelesen habe.
Wer mit der Aktion Bloggerpaten noch nichts anfangen kann, darf das gerne in meinen News from the Deck #02 nachlesen.

Weiterlesen

{Rezension} Michael Wildenhain – Das Lächeln der Alligatoren

Auch frühmorgens hat er sie beobachten wollen, vor Tagesanbruch. Vielleicht beim Duschen, beim Baden im Meer, während seine Mutter noch schläft und er sich ausrechnen kann, dass das Frühstück erst in einer Stunde von der Schwester des Vermieters aufgetragen wird, alte Schachtel.

Seite 12

Was sich hier zu Beginn wie ein Szene aus einem Ferienabenteuer liest, unschuldig und pubertär, wurde letztlich keine leichte Kost und für mich im weiteren Verlauf zu einer echten Herausforderung. Ob mein Patenbuch trotzdem oder gerade deswegen den Preis der Leipziger Buchmesse 2015 bekommen sollte, verrate ich Euch erst in meinem Fazit. 😉 Was das mit dem Patenbuch auf sich hat, könnt ihr in meinen News from the Deck #02 gerne nachlesen.

KC_Wildenhain_U1+R.indd
Weiterlesen

News from the Deck #03 – Binooki und seine #serbesfragmente

Ahoi meine literarischen Freibeuter 😉

Auf dem Deck sind noch die Spuren der News of the Deck #02 zu sehen, da kommt schon gleich wieder Nachschub. Auslöser dafür ist die tolle Aktion vom Binooki-Verlag anlässlich der bevorstehenden Veröffentlichung von „Fragmente“ von Emrah Serbes.

emrah-serbes-fragmente-cover

 

Die #serbesfragmente Blog-Challenge läuft bis zum 15.03.2015 und es gibt tolle Preise zu gewinnen! Genaueres erfahrt ihr auf dem Blog von binooki. Ich bin sehr gespannt, welches Fragment Euch besonders anspricht und warum 🙂

Weiterlesen

News from the Deck #02 – Messe-Special

Ahoi meine literarischen Freibeuter 😉

Lange, seeehr laaange  liegt die Ausgabe 1 der „News from the Deck“ zurück, welche ich eigentlich als regelmäßige Platform rund um „was hat sich so auf dem Piratenschiff getan, welche Neuzugänge, gelesene Bücher und sonstige Beutezüge hat es gegeben“ etablieren möchte. Nun kommt es oft anders als man denkt und private Umstände haben mich immer wieder daran gehindert.

Aber es gibt kaum eine bessere Gelegenheit für einen Neustart wie eine Buchmesse und insbesondere dann, wenn man zudem auch noch die große Freude haben darf, als einer der 15 offiziellen Bloggerpaten auserwählt zu sein! Somit also jetzt als Special…ein erster kurzer Ausblick auf die Buchmesse Leipzig 2015 🙂

 

 

Weiterlesen

Auf der Planke – „Die Ermordung Margaret Thatchers“ von Hilary Mantel {Rezension}

Lange bevor sonst jemand aufwachte, setzte ich meine Stiefel auf den glitschigen, nassen Bürgersteig und wanderte Kilometer um Kilometer an rau verputzten, geschwärzten Doppelhäusern entlang. Hier hatten die Mülltonnen Räder, dafür waren die Autos auf Ziegeln aufgebockt.

Seite 93

2015/01/img_5506.jpg

Was für ein Vergnügen ist es gewesen,

dieses Buch zu lesen!

Worte und Bilder im Kopf perfekt arrangiert!

gar selten habe ich mich so sehr geziert,

nach beendetem Kapitel es zur Seite zu legen!

Weiterlesen

Ein Lebenszeichen und was ich grad lese :)

Hallo meine literarischen Freibeuter 🙂

Lang war die Pause und umso mehr freue ich mich, dass ihr mir hier die Treue haltet! Vielen Dank dafür und ich darf verkünden, dass ich heute mit dem Schreiben meiner ausstehenden Rezensionen begonnen habe! Also wird es bald wieder regelmäßig was von mir zu lesen geben 🙂

Heute habe ich dieses Buch aus dem Atlantik Verlag begonnen und bin schon sehr gespannt!

2015/01/img_5473.jpg

Der „Le Monde“ hat darüber geschrieben

Eifersucht und Rache, Liebe und Hass – Helene Gremillon erzählt bravourös von den Abgründen der menschlichen Seele.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Abend und bis ganz bald!

Euer Chris 🙂

[Literaturschatz] „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor

IMG_5078.JPG

Es gibt Bücher, die werden gelesen und an die Seite gelegt.

Dann gibt es Bücher, die einen auch nach dem lesen noch ein paar Tage gedanklich festhalten und über deren Inhalt man gerne spricht, bis einen die nächste Lektüre beschäftigt.

Und schließlich gibt es Bücher, die einen einfach nicht mehr loslassen. Auch nicht nach 3 weiteren gelesenen Lektüren. Das sind meine persönlichen Literaturschätze!

Weiterlesen